Rumänische Orthodoxe Metropolie

Die Rumänische Orthodoxe Kirchengemeinde „Hl. Dreifaltigkeit“ Amberg

  • slideuri (1).jpg
  • slideuri (2).jpg
  • slideuri (3).jpg
  • slideuri (4).jpg
  • slideuri (5).jpg

Lage der Kirche

Wir warten auf Sie bei

Die Kirche "Hl. Dreifaltigkeit"

Neben dem Friedhof am Regensburger Kreuz mit Pfistermeisterstr, 92224 Amberg

Sie finden uns auch auf Facebook

 In diesem Jahr feiern wir das Hundertsjahrfeier der großen Rumänischen Vereinigung von 1918 - eine gute Gelegenheit an denjenigen zu erinnern, welche für die Einheit im Laufe des Ersten Weltkrieges gefallen sind. Am letzten Tag im September - nach der sonntaglichen Messe - haben wir ein Gedenkgottesdienst  zu Ehren der 18 rumänischen Soldaten gefeiert, welche im Militärfriedhof Föhrenweg in Neumarkt in der Oberpfalz beerdigt sind.
Der Friedhof in Föhrenweg wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs organisiert. Die meisten Soldaten, die hier ihr ewige Ruhe gefunden haben, sind Russen. Darüber hinaus findet man auch Rumänen, Leute aus ehemaligen Jugoslawien, Polen und Menschen aus anderen östeuropäischen Ländern, welche in den beiden Weltkriegen gestorben sind. Die Namen der Rumänen sind hauptsächlich auf dem vierten Tafel im Friedhof geschrieben, und dort haben wir unser Gedenkgottestienst gefeiert.


Wir sind dafür besonders Hern Jörg Raab vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.-Bayern dankbar, dass er uns die Liste der Rumänischen Kriegesgefallenen zur Verfügung gestellt haben. Weitere Informationen zum Soldatenfriedhof in Neumarkt finden Sie hier.